BPOL-H: Doppelter Fahndungserfolg an einem Tag im Hauptbahnhof Hannover!

Hannover (ots) - Am vergangenen Freitag waren die Fahnder der Bundespolizei in doppelter Hinsicht erfolgreich.

Zunächst konnte ein 46-jähriger Rumäne aufgrund einer Fahndung erkannt werden. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl weg...

BPOL-H: Doppelter Fahndungserfolg an einem Tag im Hauptbahnhof Hannover!
Symbolbild
Hannover (ots) - Am vergangenen Freitag waren die Fahnder der Bundespolizei in doppelter Hinsicht erfolgreich.

Zunächst konnte ein 46-jähriger Rumäne aufgrund einer Fahndung erkannt werden. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl wegen Inverkehrbringen von Falschgeld vor. Da er einen haftbefreienden Betrag von über 1.000 Euro nicht bezahlen konnte, muss er nun für 90 Tage ins Gefängnis.

Damit nicht genug für diesen Tag. Am Vormittag verließ eine Reisende auf der Strecke von Münster nach Leipzig bei einem längeren Halt ihres Zuges in Hannover diesen, um sich im Hauptbahnhof mit einem Kaffee zu versorgen. Bei ihrer Rückkehr in den Zug musste sie feststellen, dass ihr Koffer weg war. Mit ihrer Ankunft in Leipzig, hat die bestohlene Frau den Vorfall sofort zur Anzeige gebracht. Umgehend wurden die Bundespolizisten in Hannover über den Vorfall informiert. Sogleich wurde eine Videoauswertung durchgeführt, welche die Fahnder auf die richtige Spur der Verdächtigen brachte. Nur kurze Zeit später konnte die Diebin am Stellwerk Fernroder Straße angetroffen werden. Die Vernehmung ergab, dass zumindest ein weiterer Diebstahl auf das Konto der 29-jährigen Ukrainerin geht.

Ein dringender Appell der Bundespolizei an alle Reisenden: Machen Sie es Langfingern nicht einfach und lassen Sie Ihr Gepäck niemals unbeaufsichtigt!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Hannover
Angelika Kubik
Telefon: 0511 123848-1031
Mobil: 0162 2308369
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/499023