POL-AK NI: Neu eingestellt - Polizeinachwuchs beginnt 3-jähriges Studium in Niedersachsen

Nienburg, Hann. Münden, Oldenburg (ots) - Am 01.10.2020 stellte die Polizeiakademie Niedersachsen 623 neue Anwärter*innen ein. Der junge Polizeinachwuchs konnte sich im Bewerbungsverfahren gegen knapp fünf Tausend Kandidat*innen durchset...

POL-AK NI: Neu eingestellt - Polizeinachwuchs beginnt 3-jähriges Studium in Niedersachsen
Andrea Marquardt begrüßt die neuen Studierenden Quelle: (ots/Polizeiakademie Niedersachsen)
Nienburg, Hann. Münden, Oldenburg (ots) - Am 01.10.2020 stellte die Polizeiakademie Niedersachsen 623 neue Anwärter*innen ein. Der junge Polizeinachwuchs konnte sich im Bewerbungsverfahren gegen knapp fünf Tausend Kandidat*innen durchsetzen. Mussten im April dieses Jahres noch alle Einstellungen und der Beginn des Studiums an der Polizeiakademie Niedersachsen vollkommen digital und auf dem Postweg abgehandelt werden, so konnte die Polizeiakademie Niedersachsen den Neuzugang im Oktober wieder persönlich begrüßen. Eine große zentrale Auftaktveranstaltung, wie es die letzten Jahre üblich war, gab es zwar nicht, die Polizeikommissar-anwärter*innen wurden jedoch in kleinen Gruppen an den drei Studienstandorten Oldenburg, Nienburg und Hann. Münden herzlich in Empfang genommen.

"Dieses Studium ist fordernd und wir erwarten, dass Sie sich diesem engagiert widmen und Ihr Bestes geben, denn wir freuen uns, wenn wir Sie in 3 Jahren zur Polizeikommissarin bzw. zum Polizeikommissar ernennen dürfen", betonte Andrea Marquardt, Vertreterin des Direktors der Polizeiakademie Niedersachsen. Marquardt merkte aber auch mit einem Augenzwinkern an, dass natürlich noch ausreichend Zeit für Freizeitaktivitäten bliebe.

Von den 623 neuen Studierenden an den Standorten Oldenburg, Nienburg und Hann. Münden sind rund 56% Männer und 44% Frauen. Der Anteil der Studierenden mit Migrationshintergrund beträgt knapp 15%. Eine besondere Ehrung erhielten fünf Studierende: Sie hatten an diesem Tag Geburtstag.

Die Polizeiakademie Niedersachsen vermittelt aufgrund der Corona bedingten Restriktionen die Studienhinhalte weiterhin größtenteils online im Rahmen eines Fernstudiums. Durch diese Maßnahmen kann die Polizeiakademie Niedersachsen ausreichend geeigneten Nachwuchs für die Polizei qualifizieren und den Personalnachersatz für die Polizei Niedersachsen gewährleisten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiakademie Niedersachsen
Pressestelle
Sara Haack
Telefon: 05021/844-1024
E-Mail: [email protected]
http://www.pa.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiakademie Niedersachsen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/481f5a