POL-AUR: Neue Leitung des Zentralen Kriminaldienstes: Inspektionsleiter Stephan Zwerg begrüßt Polizeirat Dirk Oidtmann im neuen Amt

Aurich/Wittmund (ots) - Neue Leitung des Zentralen Kriminaldienstes: Inspektionsleiter Stephan Zwerg begrüßt Polizeirat Dirk Oidtmann im neuen Amt

Der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund hat einen...

POL-AUR: Neue Leitung des Zentralen Kriminaldienstes: Inspektionsleiter Stephan Zwerg begrüßt Polizeirat Dirk Oidtmann im neuen Amt
Auf dem Bild (v.l.): Polizeidirektor Stephan Zwerg, Polizeirat Dirk Oidtmann, Erster Kriminalhauptkommissar Andreas Jacobs Quelle: (ots/Polizeiinspektion Aurich/Wittmund)
Aurich/Wittmund (ots) - Neue Leitung des Zentralen Kriminaldienstes: Inspektionsleiter Stephan Zwerg begrüßt Polizeirat Dirk Oidtmann im neuen Amt

Der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund hat einen neuen Leiter: Polizeirat Dirk Oidtmann wurde in dieser Woche vom Leiter der Polizeiinspektion, Polizeidirektor Stephan Zwerg, in kleinem Rahmen in Aurich offiziell begrüßt. Dirk Oidtmann tritt die Nachfolge von Erstem Kriminalhauptkommissar Andreas Jacobs an, der auf eigenen Wunsch nun wieder die Leitung des 2. Fachkommissariats in der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund übernimmt. Die Übergabe erfolgte bereits in den letzten Wochen fließend.

"Ich freue mich, Dirk Oidtmann als neuen Leiter des ZKD in unserer Polizeiinspektion begrüßen zu können", sagt Polizeidirektor Stephan Zwerg. "Mit seinen Fachkenntnissen und seiner Erfahrung in der Polizeiarbeit in Ostfriesland wird er seine neue Aufgabe souverän erfüllen. Dabei wünsche ich ihm viel Freude und Erfolg."

Dirk Oidtmann begann seinen Dienst nach dem Polizeistudium im Jahr 2009 beim Polizeikommissariat Emden. Anschließend übernahm er in der Polizeiinspektion Leer/Emden verschiedene Funktionen und Aufgaben. 2016 war er vorübergehend auch als Dienstschichtleiter in der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund tätig, bevor er 2017 als Leiter des Einsatz- und Streifendienstes vorerst nach Emden zurückkehrte. Nach dem Bestehen des zweijährigen Master-Studiums an der Deutschen Hochschule der Polizei wurde Dirk Oidtmann nun die Leitung des ZKD in Aurich übertragen. "In Ostfriesland bin ich verwurzelt", sagt Dirk Oidtmann, "daher freue ich mich sehr auf die neue Aufgabe in der Inspektion, in dessen Zuständigkeitsbereich ich auch selbst lebe." Der 39-Jährige lebt mit seiner Frau und seinen Kindern im Altkreis Norden.

Polizeirat Dirk Oidtmann ist als Leiter des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund von nun an Gesamtverantwortlicher für die Kriminalitätsbekämpfung in den Landkreisen Aurich und Wittmund. Im vergangenen Jahr war die Aufklärungsquote der Inspektion so hoch wie nie. Sie lag - trotz eines leichten Plus an Straftaten - mit 68,5 Prozent 2019 sogar deutlich über dem Landesschnitt (63,44 Prozent).

Die Polizei Aurich/Wittmund ist für die Sicherheit und Ordnung der insgesamt 248.000 Einwohner sowie zahlreichen Urlauber in den Landkreisen Aurich und Wittmund verantwortlich. Mit Norderney, Juist, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog gehören auch fünf Ostfriesische Inseln zum hiesigen Zuständigkeitsbereich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-aur.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4879bd