POL-Bremerhaven: Trommelsolo war zuviel

Bremerhaven (ots) - Selbst die größte Geduld ist einmal erschöpft, wenn es in einem Mehrparteienhaus einen Mitbewohner gibt, der ständig Schlagzeugübungen absolviert. So riefen Anwohner aus der Uhlandstraße in der Nacht zum Freitag di...

POL-Bremerhaven: Trommelsolo war zuviel
Symbolbild
Bremerhaven (ots) - Selbst die größte Geduld ist einmal erschöpft, wenn es in einem Mehrparteienhaus einen Mitbewohner gibt, der ständig Schlagzeugübungen absolviert. So riefen Anwohner aus der Uhlandstraße in der Nacht zum Freitag die Polizei. Ein 33 Jahre alter Mann hatte nach Angaben der Mieter bereits seit den frühen Nachmittagsstunden auf seinem Schlagzeug gespielt. Inzwischen waren die Nachbarn bereits mehrfach bei dem Mann vorstellig geworden und baten darum, Ruhe zu geben. Der scherte sich aber nicht darum und trommelte weiter auf seine recht umfangreiche Anlage ein. Erst, als ihn die Polizei gegen 1.30 Uhr eindringlich auf die einzuhaltende Ruhe hinwies, stellte er widerwillig seine Trommelkünste ein und die Nachbarn konnten zur Ruhe kommen. Eine Anzeige wegen unzulässigen Lärms blieb dem 33-Jährigen aber nicht erspart.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Uwe Mikloweit
Telefon: 0471/ 953 - 1401
E-Mail: [email protected]
https://www.polizei.bremerhaven.de/


Original-Content von: Polizei Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/482a8d