POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Zwei Glätteunfälle auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück

Delmenhorst (ots) - Am Mittwoch, 27. Januar 2021, verunfallten zwei Pkw-Fahrer auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück, aufgrund von Glätte.

Gegen 10:25 Uhr kam eine 36-jährige Pkw-Fahrerin aus Bielefeld mit ihrem Pkw Mer...

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Zwei Glätteunfälle auf der A1 in Fahrtrichtung Osnabrück
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Am Mittwoch, 27. Januar 2021, verunfallten zwei Pkw-Fahrer auf der Autobahn 1 in Fahrtrichtung Osnabrück, aufgrund von Glätte.

Gegen 10:25 Uhr kam eine 36-jährige Pkw-Fahrerin aus Bielefeld mit ihrem Pkw Mercedes, im Bereich der Gemeinde Emstek, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Die 36-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 6.000 Euro.

Gegen 10:45 Uhr ereignete sich im Bereich der Gemeinde Großenkneten ein ähnlicher Unfall. Hier kam eine 30-Jährige Frau aus Bremen mit ihrem Pkw Mercedes nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Sie blieb ebenfalls unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Delmenhorst allgemein darauf hin, dass sowohl in der dunklen Jahreszeit als auch bei Witterungseinflüssen, wie Nebel, Regen oder Schnee, bereits vor Fahrtantritt einige Aspekte zu beachten sind.

Überprüft werden sollte, ob Winterreifen mit ausreichender Profiltiefe aufgezogen wurden, die Beleuchtungseinrichtung am Auto funktionieren und richtig eingestellt sind und freie Sicht durch alle Fahrzeugscheiben besteht. Ist dies nicht der Fall, sind die Scheiben von Schnee und Eis zu befreien. Das Warmlaufenlassen des Motors ist nicht gestattet und kann ein Bußgeld nach sich ziehen.

Um zu überprüfen, ob die Straßen glatt sind, kann eine Bremsprobe auf freier Strecke gemacht werden. Jedoch ohne andere Verkehrsteilnehmer zu behindern oder gar zu gefährden. Grundsätzlich sollte die Fahrweise der Witterung angepasst werden, was bedeutet, dass bei Regen, Schnee und Eis eher defensiv und vorausschauend zu fahren ist. Dazu gehört auch, dass ein entsprechender Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden eingehalten wird und ruckartige Lenkbewegung möglichst zu verhindern sind.

Rückfragen bitte an:

Lorena Lemke
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/499902