POL-DEL: Person in hilfloser Lage aus der Weser gerettet

Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, den 09.08.2020, gegen 15.50 Uhr, wurde eine Strandbesucherin am Strand in Kleinensiel auf eine männliche Person in der Weser aufmerksam, die mit den Armen signalisierte, Hilfe zu benötigen. Augenscheinlich ...

POL-DEL: Person in hilfloser Lage aus der Weser gerettet
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, den 09.08.2020, gegen 15.50 Uhr, wurde eine Strandbesucherin am Strand in Kleinensiel auf eine männliche Person in der Weser aufmerksam, die mit den Armen signalisierte, Hilfe zu benötigen. Augenscheinlich steckte diese ca. 15 Meter vom Ufer entfernt im Schlick fest. Sofort alarmierte die Strandbesucherin ihren Cousin, der mit seinem Sportboot auf der anderen Weserseite in Höhe Dedesdorf verweilte. Zeitgleich wurden durch andere Passanten Rettungskräfte alarmiert. Durch den zu Hilfe eilenden Sportbootführer und seinen Bekannten, der sich vom Strand in die Weser begab, konnte die Person unter Verwendung eines am Boot befestigten "Funtubes" aus dem Schlick befreit und an die sehr schnell vor Ort eingetroffenen Rettungskräfte übergeben werden. Aufgrund der einsetzenden Flut war das sofortige Eingreifen der Passanten für den Verunfallten, ein 31-jähriger Mann aus der Gemeinde Stadland, überlebenswichtig. Vorsorglich wurde die Person in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Ausdrücklich lobend ist das Mitwirken aller Beteiligten Personen bei der Rettungsaktion zu erwähnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/47546c