POL-HB: Nr.: 0136 --Intensivtäter gestellt--

Bremen (ots) -

-

Bremen (ots) - Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Bahnhofsplatz
Zeit: 24.02.2021, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch nahmen Einsatzkräfte der Polizei vor dem Bahnhof einen 21-j

POL-HB: Nr.: 0136 --Intensivtäter gestellt--
Symbolbild
Bremen (ots) -

-

Bremen (ots) - Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, Bahnhofsplatz
Zeit: 24.02.2021, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch nahmen Einsatzkräfte der Polizei vor dem Bahnhof einen 21-jährigen so genannten Intensivtäter vorläufig fest. Er hatte zuvor einen 42-Jährigen und einen weiteren Mann mit einem Messer bedroht und auch attackiert.

Gegen 03:00 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung von einem Zeugen auf eine körperliche Auseinandersetzung an den Straßenbahnhaltestellen vor dem Bahnhof aufmerksam gemacht. Als der Streifenwagen und weitere Einsatzkräfte kurze Zeit später vor Ort eintrafen, sahen sie eine Gruppe von mehreren Personen, die sich entfernen wollte und hielten diese an. Laut Zeugenaussagen war ein 21-Jähriger mit einem 42-Jährigen in Streit geraten und hatte dabei auch ein Messer gezogen. Daraufhin habe der 42-Jährige mit einer Gehhilfe zugeschlagen. Als ein weiterer, unbekannter Mann helfen wollte, soll der 21-Jährige diesen mit seinem Messer angegriffen haben. In der Nähe stellten die Einsatzkräfte den 21-Jährigen und seine 16-Jährige Begleiterin. Beide gaben zunächst an, kein Messer dabei zu haben, verstrickten sich jedoch in Widersprüche. Bei einer Absuche der näheren Umgebung fanden die Einsatzkräfte ein Messer und stellten es sicher. Der 21-Jährige erlitt durch den Schlag mit der Gehhilfe Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Weitere Verletzte gab es nicht. Die Polizisten nahmen den als Intensivtäter bekannten Mann vorläufig fest. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er entlassen. Die Einsatzkräfte fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de


Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/49f762