POL-HM: Exhibitionistische Handlungen auf Spielplatz - Täter onaniert vor Kindern

Bad Münder (ots) - Am frühen Freitagabend (25.09.2020) kam es auf einem Spielplatz in Bad Münder zu einem Sexualdelikt, bei dem ein 45 Jahre alter Mann vor den Augen mehrerer Kinder, eins davon sogar sein eigenes, onanierte.

Ku...

POL-HM: Exhibitionistische Handlungen auf Spielplatz - Täter onaniert vor Kindern
Symbolbild
Bad Münder (ots) - Am frühen Freitagabend (25.09.2020) kam es auf einem Spielplatz in Bad Münder zu einem Sexualdelikt, bei dem ein 45 Jahre alter Mann vor den Augen mehrerer Kinder, eins davon sogar sein eigenes, onanierte.

Kurz vor 18.00 Uhr rief ein 15 Jahre altes Mädchen die Polizei, nachdem der 45-Jährige sich demonstrativ zunächst vor den Teenager und ihre gleichaltrige Freundin gestellt, die Hose geöffnet und an seinem Geschlechtsteil manipuliert hatte.

Der alkoholisierte Mann konnte wenig später von Polizeibeamten auf dem Spielplatz vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Festnahme zeigte er sich äußerst aggressiv. Aus diesem Grund entschieden sich die Beamten dazu, die Festnahme (nach vorheriger Ankündigung) mit der Bodycam zu filmen.

Nach Angaben der beiden 15-Jährigen habe der Täter, nachdem er vor ihnen onanierte, seine Handlungen vor einer Gruppe kleinerer Kinder (9 J., 9 J., 9 J., 10 J., 11 J.) fortgesetzt. Diese seien dadurch erheblich verängstigt worden.

Als wäre die Tat an sich nicht schlimm genug, führte der 45-Jährige die sexuellen Handlungen in Gegenwart seiner 5 Jahre alten Tochter aus, die ebenfalls auf dem Spielplatz anwesend war. Der Bereitschaftsdienst des Jugendamtes wurde diesbezüglich informiert.

Der Mann aus Bad Münder verbrachte die Nacht in der Zelle, nachdem eine Staatsanwältin noch am Abend die vorläufige Festnahme bestätigt und eine richterliche Vorführung für Samstag (26.09.2020) angeordnet hatte.

Da die heute (26.09.2020) im Dienst befindliche Staatsanwältin jedoch keinerlei Haftgründe sah, wurde die vorläufige Festnahme durch sie aufgehoben. Der 45-Jährige befindet sich seit dem Morgen auf freiem Fuß.

Damit der Mann zumindest räumlich von seiner Tochter getrennt ist, wurde durch Polizei und Jugendamt eine räumliche Trennung für eine feste Zeit für den 45-Jährigen herbeigeführt.

Rückfragen bitte an:

Stephanie Heineking-Kutschera
Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05151/933-104
E-Mail: [email protected]
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/


Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/47fd68