POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, 05.12.2020

Leer (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ++ Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person ++

Hesel - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Freitagmittag um ca. 13:40 Uhr kam es in Hesel zu einem Ve...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, 05.12.2020
Symbolbild
Leer (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss ++ Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person ++

Hesel - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Am Freitagmittag um ca. 13:40 Uhr kam es in Hesel zu einem Verkehrsunfall. Eine 64-jährige Frau aus der Samtgemeinde Hesel befuhr mit ihrem PKW den Weidenweg aus Hesel kommend in Richtung Bietzeweg. Der PKW geriet aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baumstumpf. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Fahrzeugführerin wurde durch die Feuerwehr aus ihrem PKW befreit und erlitt leichte Verletzungen. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Bei der Frau wurde eine Beeinflussung durch Alkohol festgestellt. Der 64-jährigen Frau wurde eine Blutprobe entnommen. Weiterhin wurde ihr Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Emden - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person

Am frühen Freitagabend um 17:26 Uhr ging ein 40-jähriger Mann aus Emden auf der Larrelter Straße in Richtung stadteinwärts auf den Kreuzungsbereich zur Niedersachsenstraße / BAB 31 zu. Der Fußgänger lief im Kreuzungsbereich auf die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß mit dem Pkw einer 65-jährigen Fahrzeugführerin aus Hinte Diese befuhr die Niedersachsenstraße geradeaus in Richtung BAB 31. Laut Zeugenangaben zeigte die Lichtzeichenanlage für die PKW-Fahrerin "Grün" und für den Fußgänger "Rot". Bei dem Fußgänger wurde eine Alkoholisierung festgestellt und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Fußgänger wurde durch den Unfall lebensgefährlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Meppen geflogen werden. Die Fahrzeugführerin erlitt einen Schock und wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum Emden verbracht. Der Kreuzungsbereich musste kurzfristig voll gesperrt werden. Es wurde ein Strafverfahren gegen den 40-jährigen Fußgänger eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-ler.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/48fb50