POL-LG: ++ Restmüll- und Papiertonne brennen - Scheibe von Lebensmittelmarkt zerspringt ++ Fußgängerin nach Unfall leicht verletzt - Hund von Pkw "mitgeschleift" ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Wer schlägt muss gehen! - aus Wohnung weggewiesen

Am Mittwochvormittag, 06.01.21, wurde ein 29 Jahre alter Tatverdächtiger aus seiner Wohnung im Stadtteil Neu Hagen für 12 Tage ...

POL-LG: ++ Restmüll- und Papiertonne brennen - Scheibe von Lebensmittelmarkt zerspringt ++ Fußgängerin nach Unfall leicht verletzt - Hund von Pkw
Symbolbild
Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Wer schlägt muss gehen! - aus Wohnung weggewiesen

Am Mittwochvormittag, 06.01.21, wurde ein 29 Jahre alter Tatverdächtiger aus seiner Wohnung im Stadtteil Neu Hagen für 12 Tage weggewiesen. Es besteht der dringende Verdacht, dass der 29-Jährige seine 24 Jahre alte Lebensgefährtin zum wiederholten Male angegriffen hat. In diesem Fall besteht der Verdacht, dass er die 24-Jährige getreten hat. Gegen den 29-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Betzendorf - angebliche Monteure bestehlen Seniorin

Am 06.01.21, gegen 12.30 Uhr, klingelten zwei unbekannte Täter am Haus einer Seniorin in der Rackerstraße und gaben sich als Monteure aus. Unter einem Vorwand gelangten die Täter ins Haus, wo einer der Täter die Seniorin ablenkte, während der andere Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro stahl. Einer der Täter wurde wie folgt beschrieben:

- ca. 1,85 m groß, kräftige Gestalt,
- ca. 50 Jahre alt,
- sprach flüssig deutsch mit unbekanntem Akzent,
- dunkle, kurze Haare,
- bekleidet mit einem blaugrauen Monteur-Anzug,
- trug eine kleine, schwarze Umhängetasche. Im Zusammenhang mit der Tat könnte ein älterer, türkisfarbener BMW mit Hamburger Kennzeichen stehen. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/909440, entgegen.

Lüneburg - Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Eine 28 Jahre alte Fahrradfahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 17.35 Uhr, leicht verletzt worden. Eine 46-Jährige hatte die Wandrahmstraße mit ihrem VW in Richtung Willy-Brandt-Straße befahren. An der Einmündung übersah sie die Fahrradfahrerin, die den Radweg entlang der Willy-Brand-Straße in Richtung Schießgrabenstraße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, in Folge dessen die 28-Jährige am Knie verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte sie in das Klinikum. An Pkw und Fahrrad entstanden zudem Sachschäden in Höhe von ca. 350 Euro.

Bleckede - Fußgängerin nach Unfall leicht verletzt - Hund von Pkw "mitgeschleift"

Am 07.01.21, gegen 08.30 Uhr, bog ein 67-Jähriger mit seinem Renault von dem Kreisverkehr Breite Straße auf den Parkplatz eines Geldinstitutes ab. Zeitgleich ging eine 66-Jährige mit ihrem Hund den Gehweg entlang. Der Hund lief an einer Flexileine voraus, die auf die volle Länge ausgefahren war. Beim Abbiegevorgang fuhr der Renault-Fahrer zwischen der Fußgängerin und ihrem Hund hindurch. In Folge verfing sich die Hundeleine im Scheibenwischer des Pkw und der Hund wurde ein Stück mitgeschleift. Nachdem der Pkw-Fahrer angehalten und die Leine befreit hatte, entfernte er sich. Die Hundehalterin meldete sich bei der Polizei. Sie wurde in Folge des Unfalls leicht verletzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Bleckede, Tel.: 05852/951170, zu melden.

Lüchow-Dannenberg

Göhrde, OT. Melzingen - von der Fahrbahn abgekommen - schwer verletzt

Aufgrund der Witterungsverhältnisse bei nicht angepasster Geschwindigkeit verunfallte eine 20 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Seat Ibiza in den Abendstunden des 06.01.21 auf der Landesstraße 255 zwischen Hitzacker und Melzingen. Die junge Frau war gegen 20:20 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und kollidierte im Seitenraum mit einem Baum. Sie erlitt schwere Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 2000 Euro.

Dannenberg - Zigarettendiebe gestellt - Georgier ohne Aufenthaltserlaubnis

Drei 30, 35 und 42 Jahre alte georgische Staatsbürger konnte die Polizei nach einem Diebstahl von Tabakwaren in den Mittagsstunden des 06.01.21 im Umfeld eines Einkaufsmarktes in der Schützenstraße vorläufig festnehmen und stellen. Zwei der Männer hatten zuvor in dem Markt eine Kassiererin abgelenkt, so dass ein Mittäter eine größere Anzahl Zigarettenschachtel einstecken konnte. Die drei Männer wurden im Rahmen der Fahndung gestellt. Bei den weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass die Männer (nach Ablauf einer Duldung) keinen Aufenthaltstitel für das Bundesgebiet haben und sie sich mit illegalem Status ins Deutschland aufhalten.

Lüchow - betrunken mit Kleintransporter unterwegs - 1,78 Promille

Einen 37 Jahre alten Fahrer eines Kleintransporters VW stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 07.01.21 in der Senator-Brünger-Straße. Bei der Kontrolle des Mannes gegen 02:10 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,78 Promille fest. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher.

Gusborn, OT. Klein Gusborn - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

Die Geschwindigkeit kontrollierte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 06.01.21 in der Dannenberger Straße. Dabei waren insgesamt fünf Fahrer zu schnell unterwegs. Schnellste war eine Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Stendal mit 87 km/h.

Uelzen

Uelzen - junge Frau an Zebrastreifen touchiert und weitergefahren - Polizei ermittelt und sucht Zeugen - älter roter Pkw als Verursacher

Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei Uelzen nach einem Verkehrsunfall im Bereich des Fußgängerüberwegs im Kreuzungsbereich Heinrich-Meyerholz-Straße/ Groß Liederner Straße in den frühen Abendstunden des 04.01.21. Eine 22 Jahre alte Fußgängerin hatte gegen 17:45 Uhr den Fußgängerüberweg passiert, als sich ein älterer roter Pkw näherte. Der Pkw touchierte die Frau, so dass sie auf die Motorhaube fiel und danach stürzte. Im Anschluss fuhr der Pkw, an dessen Steuer sich ein älterer Mann mit langem grauen Bart befunden haben soll, weiter. Die 22-Jährige erlitt Prellungen und meldete sich nach einer Behandlung im Klinikum bei der Polizei. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0 bzw. -353, entgegen.

Uelzen - Lebensmittel geklaut

Diverse Nahrungs- und Lebensmittel im Wert von gut 30 Euro steckten sich zwei 18 und 19 Jahre alte Heranwachsende (eine junge Dame aus Lüneburg sowie ihr Begleiter aus Uelzen) in den frühen Abendstunden des 06.01.21 in ihre Rucksäcke und versuchten den Kassenbereich des dortigen Lebensmittelmarktes in der Birkenallee zu passieren. Sie wurde dabei gegen 18:20 Uhr ertappt. Beide erwartet jetzt ein entsprechendes Strafverfahren.

Uelzen - Restmüll- und Papiertonne brennen - Scheibe von Lebensmittelmarkt zerspringt

Aus ungeklärter Ursache gerieten in den späten Abendstunden des 06.01.21 Am Anger zwei auf dem Fußweg zur Entleerung abgestellte Mülltonnen (Restmüll- und Altpapiertonnen) in Brand. Die alarmierte Uelzener Feuerwehr war gegen 23:30 Uhr im Löscheinsatz. Zu Beschädigungen von weiteren Gegenständen kam es nicht. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro.

Zu einer weiteren Sachbeschädigung durch Feuer kam es in den Nachtstunden zum 07.01.21 an einem Lebensmittelmarkt/Discounter in der Bernhard-Nigebur-Straße. Dort wurde an einer Fensterscheibe liegender Papiermüll entzündet, so dass in der Nacht die Scheibe "zerspringt". Es entstand ein Sachschaden von gut 800 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rosche/Uelzen - "Schnee & Verkehrslage → wenig Probleme" - Sattelzug kommt von Fahrbahn ab

Glücklicherweise nur weniger Verkehrsprobleme brachte der erste Schnee des Jahres in der Region Uelzen mit sich. Die meisten Verkehrsteilnehmer hatten ihr Fahrweise der Witterung angepasst, so dass es zu fast keinen Verkehrsunfällen kam. Mit einem Leitpfahl sowie einen Baum kollidierte jedoch der Fahrer eines Sattelzuges in den Nachtstunden zum 07.01.21 auf der Bundesstraße 493 zwischen Rosche und Lüchow. Aufgrund der Witterung kam der Fahrer gegen 02:50 Uhr nach rechts von der Bundesstraße ab. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/


Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/49578e