POL-NOM: Verdacht der Geldwäsche

Einbeck (ots) - Einbeck (Kr.) 17.12.2020; 16:34 Uhr

Eine 35jährige Einbeckerin sollte als sog. "Fern-Mitarbeiterin" einer angeblichen Firma aus Moskau Transaktionen über ihr privates Konto abwickeln und an ein Börsenkonto in Es...

POL-NOM: Verdacht der Geldwäsche
Symbolbild
Einbeck (ots) - Einbeck (Kr.) 17.12.2020; 16:34 Uhr

Eine 35jährige Einbeckerin sollte als sog. "Fern-Mitarbeiterin" einer angeblichen Firma aus Moskau Transaktionen über ihr privates Konto abwickeln und an ein Börsenkonto in Estland weiterleiten. Bei einer Überweisung von ca. 19.000,- Euro verweigerte sie aber aus Angst die Weiterleitung des Geldes. Das Börsenkonto sowie sämtliche Kontakte zu der Firma wurden daraufhin gelöscht. Eine Rücküberweisung des Betrages ist nicht mehr möglich. Die Polizei Einbeck hat gegen die Einbeckerin und den mutmaßlichen Firmeninhaber ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Northeim
Polizeikommissariat Einbeck
Pressestelle

Telefon: 05561/94978 0
Fax: 05561/94978 250
E-Mail: [email protected]
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_northeim/


Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/493b1f