POL-OL: +++ Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung +++

Oldenburg (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag griff ein 35-jähriger Rasteder in der Notaufnahme eines Oldenburger Krankenhauses im Steinweg mehrere Polizeibeamte an. Der alkoholisierte Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen.

POL-OL: +++ Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Polizeibeamte und Beleidigung +++
Symbolbild
Oldenburg (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag griff ein 35-jähriger Rasteder in der Notaufnahme eines Oldenburger Krankenhauses im Steinweg mehrere Polizeibeamte an. Der alkoholisierte Mann wurde daraufhin in Gewahrsam genommen.

Am Sonntagabend um 21:25 Uhr wurde durch die Leitstelle Oldenburg eine Streifenwagenbesatzung zur Unterstützung des Rettungsdienstes in den Springerweg in Rastede gerufen. Ein 35-jähriger Radfahrer sei zuvor auf den Kopf gestürzt und sollte für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Verhalten des Patienten habe stark geschwankt, sodass der Krankentransport durch die Polizei begleitet werden musste.

Während der Fahrt im Rettungswagen und auch in der Notaufnahme widersetzte sich der 35-jährige Mann immer wieder den Anweisungen der Rettungssanitäter bzw. des Klinikpersonals.

Schließlich schubste der Mann den 27-jährigen Polizeibeamten. Der erneuten Anweisung, sich hin zu setzen, kam der 35-Jährige nicht nach. Stattdessen schubste er den Polizeibeamten erneut, sodass der Mann zu Boden gebracht und ihm Handschellen angelegt wurden. Da der 35-Jährige während der Festnahme auch noch spuckte, wurde ihm zusätzlich noch ein Mundschutz angelegt.

Bevor er schließlich zur Dienststelle gebracht werden konnte, versuchte er die Polizeibeamten zu treten und beleidigte diese. Auch auf dem Weg zum Streifenwagen und schließlich im Gewahrsamsbereich der Polizei versuchte sich der 35-Jährige loszureißen und sperrte sich gegen die polizeilichen Maßnahmen.

Gegen den Rasteder wird nun wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstands gegen Polizeibeamte und wegen Beleidigung ermittelt (521644).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland
Hanna Grummert
Telefon: 0441 790 4013
E-Mail: [email protected]
http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden
burg_stadt_ammerland


https://twitter.com/polizei_ol


Original-Content von: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/461976