POL-ROW: ++ Corona-Kontrollen: Polizei leitet zwölf Bußgeldverfahren ein ++ 87-jähriger Mann verstirbt nach Unfall im Krankenhaus ++ Unfallflucht am Ärztehaus rasch geklärt ++

Rotenburg (ots) - Corona-Kontrollen: Polizei leitet zwölf Bußgeldverfahren ein

LK Rotenburg. Die Polizei im Landkreis Rotenburg hat auch am Wochenende einen genauen Blick auf die Einhaltung der Bestimmungen zur Eindämmung des C...

POL-ROW: ++ Corona-Kontrollen: Polizei leitet zwölf Bußgeldverfahren ein ++ 87-jähriger Mann verstirbt nach Unfall im Krankenhaus ++ Unfallflucht am Ärztehaus rasch geklärt ++
Symbolbild
Rotenburg (ots) - Corona-Kontrollen: Polizei leitet zwölf Bußgeldverfahren ein

LK Rotenburg. Die Polizei im Landkreis Rotenburg hat auch am Wochenende einen genauen Blick auf die Einhaltung der Bestimmungen zur Eindämmung des Coronavirus geworfen. Im Großen und Ganzen hielten sich die Menschen, wie schon in den Wochen zuvor, an die Verfügung. Es kam jedoch zu vereinzelten Vorfällen, bei denen die Beamten einschreiten mussten. Insgesamt leitete die Polizei zwölf Bußgeldverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz ein.

Auf einem Waldfriedhof in Visselhövede traf die Polizei während einer Streifenfahrt auf eine 7-köpfige Gruppe, vier Jugendliche und 3 Heranwachsende. Die Beamten verdeutlichten ihnen den Verstoß, leiteten gegen jeden ein Verfahren ein und setzten sich mit den Eltern der Jugendlichen in Verbindung.

In Bremervörde wurde der Polizei am späten Freitagabend eine Ruhestörung in einem Wohnhaus an der Alten Straße gemeldet. Dort solle eine Party stattfinden. Vor Ort trafen die Beamten auf fünf Personen im Alter von 18 bis 29 Jahren. Nach der Einleitung von Bußgeldverfahren wurde die Gruppe getrennt. Etwas später wurde gemeldet, dass die Party eine Fortsetzung gefunden habe. Beim Eintreffen der Beamten behaupteten die Bewohner, nur noch zu zweit zu feiern. Ein Blick in die Wohnung zeigte etwas Anderes. Die Polizei fand weitere Personen in einem Kleiderschrank, unter einem Bett und im Abstellraum. Damit war die Feier tatsächlich zu Ende. Die Beamten nahmen auch die Musikanlage mit.

87-jähriger Mann verstirbt nach Unfall im Krankenhaus

Ebersdorf. Im Anschluss an einen außergewöhnlichen Verkehrsunfall ist ein 87-jähriger Mann aus Ebersdorf am Freitagabend im Elbe Klinikum Stade verstorben. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Senior gegen 13 Uhr mit seinem Wagen rückwärts aus der Garage von seinem Grundstück an der Großenhainer Straße fahren wollen. Er fuhr jedoch durch das Gartentor über die angrenzende Landesstraße hinweg auf den Erdwall eines Nachbargrundstücks. Der Mann zog sich dabei leichte Verletzungen zu, konnte sein Fahrzeug jedoch allein verlassen. Im Rettungswagen wurde er nach Stade gebracht. Dort verschlechterte sich sein Zustand. Die Bremervörder Polizei hat die Todesursachenermittlung übernommen.

Lkw-Diebstahl und Fahrerflucht - 34-jähriger Zevener unter Tatverdacht

Zeven. Nach dem Diebstahl eines Lkw in der Straße Tannenkamp und einer nachfolgenden Unfallflucht, an dem das gestohlene Fahrzeug beteiligt war, hat die Zevener Polizei einen amtsbekannten, 34-jährigen Mann als Tatverdächtigen ermitteln können. Gegen 23.30 Uhr war den Beamten zunächst eine Unfallflucht in der Pappelallee gemeldet worden. Daran solle ein weißer Lkw mit markanter Aufschrift beteiligt gewesen sein. Das gestohlene Fahrzeug fand die Polizei kurz darauf unfallbeschädigt im Akazienweg. Vom dem Fahrer fehlte bis dahin jede Spur. Noch in der Nacht wurde der Zevener Polizei ein Raubüberfall gemeldet. Ein Mann sei von einem Bekannten angegriffen und ausgeraubt worden. Bei genauer Betrachtung des den Beamten bestens bekannten Opfers, erkannten die Polizisten einen Zusammenhang zu dem Diebstahl des Lkw am Tannenkamp. Tatortspuren brachten den Mann damit in Verbindung. Als die Beamten dem 34-Jährigen den Tatvorwurf machten, verweigerte er weitere Aussagen. Die folgenden Ermittlungen müssen nun Klarheit in die Angelegenheit bringen.

Unfallflucht am Ärztehaus rasch geklärt

Rotenburg. Nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagvormittag auf dem Parkplatz am Ärztehaus ereignet hat, konnte die Polizei die Unfallverursacherin rasch ermitteln. Eine Zeugin beobachtete gegen 11.15 Uhr, wie eine 59-jährige Autofahrerin beim Ausparken mit ihrem Wagen gegen einen geparkten Opel fuhr. Dabei entstand leichter Sachschaden. Die Zeugin meldete Ihre Beobachtungen der Polizei. Über das abgelesene Kennzeichen konnten die Beamten die Fahrerin ermitteln. Die Frau bestätigte, zur Unfallzeit auf dem Parkplatz gewesen zu sein. Einen Zusammenstoß habe sie aber nicht bemerkt. Die Polizei leitete gegen sie ein Strafverfahren wegen Unfallflucht ein.

Biker bei Wildunfall verletzt

Bülstedt. Ein 53-jähriger Motorradfahrer ist am Freitagabend bei einem Wildunfall verletzt worden. Der Mann war gegen 18 Uhr auf der Landesstraße 132 zwischen Steinfeld und Brümmerhof unterwegs, als ein Reh plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Er konnte dem Tier nicht mehr ausweichen und stürzte. Mit leichten Verletzungen wurde er in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Den Sachschaden an der Honda beziffert die Polizei auf rund fünftausend Euro.

Unfall im Begegnungsverkehr

Kirchwalsede. Bei einem Verkehrsunfall in der Süderwalseder Straße ist am Freitagnachmittag eine 38-jährige Autofahrerin verletzt worden. In einer Kurve im Anschluss an die Straße Im Dorf kam es gegen 16 Uhr im Begegnungsverkehr zu einer seitlichen Kollision zwischen ihrem Mercedes und dem entgegenkommenden VW Polo eines 51-jährigen Mannes. Die Frau zog sich dabei leichte Verletzungen am Oberkörper zu. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund fünfzehntausend Euro.

Zeuge beobachtet Unfallflucht

Scheeßel. Ein Zeuge hat am Freitagnachmittag auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Vahlder Straße eine Unfallflucht beobachtet und den Geschädigten damit vor einem ärgerlichen Schaden bewahrt. Demnach hatte ein 80-jähriger Autofahrer gegen 17 Uhr seinen Wagen zunächst in eine Parkbox gelenkt. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem benachbarten Mercedes. Der Senior fuhr aus Box heraus und parkte zwei Lücken weiter. Der Zeuge informierte den Geschädigten und der wiederum die Polizei. Der Unfallverursacher gab gegenüber den Beamten an, dass er den Zusammenstoß nicht bemerkt habe. Er sei in die nächste Parkbox gefahren, weil ihm die erste zu eng gewesen sei. Die Polizei leitete gegen ihn ein Strafverfahren ein.

Radfahrer unter Alkohol und Drogen

Tarmstedt. Die Tarmstedter Polizei hat am Freitagnachmittag in der Bremer Landstraße die gefährliche Fahrt eines betrunkenen Radfahrers gestoppt. Der 34-jährige Mann war dort gegen 16.30 Uhr unterwegs. Bei der Verkehrskontrolle ergab ein Atemalkoholtest bei ihm einen Wert von über 2,5 Promille. Außerdem dürfte er unter Drogen gestanden haben. Der Radler musste eine Blutprobe abgeben

24-Jähriger fährt ohne Fahrerlaubnis

Rotenburg. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Samstagabend einen 24-jährigen Autofahrer erwischt, der ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Die Beamten hatten den jungen Mann, vom dem sie wussten, dass ihm die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen war, in der Bahnhofstraße in einem VW Caddy gesehen. Bei der Kontrolle legte der 24-Jährige einen Führerschein vor. Den stellte die Polizei gleich sicher und leitete gegen den 24-Jährigen ein weiteres Strafverfahren ein.

Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Hassendorf. In der Nacht zum Samstag hat ein Anwohner der Bahnhofstraße einen Unbekannten, der gerade dabei war, in seinen Wintergarten und sein Auto einzubrechen, auf frischer Tat ertappt. Der Mann war gegen 1 Uhr kurz vor die Tür seines Hauses gegangen. Dabei bemerkte er eine offene Terrassentür zum Schuppen. Als er vor das Haus trat erkannte er einen unbekannten Mann, der sich an seinem Wagen zu schaffen machte. Als der Fremde bemerkte, dass er entdeckt worden war, ergriff er die Flucht. Der Zeuge rannte ihm hinterher, konnte ihn jedoch nicht einholen. Bei der Flucht verlor der Einbrecher einen Teil seiner Beute.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/45cd15