POL-ROW: ++ Handy am Steuer - Autobahnpolizei ahndet zahlreiche Verstöße ++ Unter Drogeneinfluss in die Verkehrskontrolle ++ Betrunkener Transporterfahrer ++ Diebe bauen BMW-Lenkrad aus ++

Rotenburg (ots) - Handy am Steuer - Autobahnpolizei ahndet zahlreiche Verstöße

Sittensen/A1. Ablenkung am Steuer bleibt laut Unfallstatistiken eine der häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle, insbesondere auf der Aut...

POL-ROW: ++ Handy am Steuer - Autobahnpolizei ahndet zahlreiche Verstöße ++ Unter Drogeneinfluss in die Verkehrskontrolle ++ Betrunkener Transporterfahrer ++ Diebe bauen BMW-Lenkrad aus ++
Symbolbild
Rotenburg (ots) - Handy am Steuer - Autobahnpolizei ahndet zahlreiche Verstöße

Sittensen/A1. Ablenkung am Steuer bleibt laut Unfallstatistiken eine der häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle, insbesondere auf der Autobahn. Aus diesem Grund haben die Beamten der Autobahnpolizei Sittensen Handyverstöße weiterhin im Visier. Am Montagvormittag zogen sie eine 26-jährige Frau aus dem Verkehr. Die Tschechin saß gegen 11 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Bremen in Höhe Sittensen am Steuer eines Renault Kleintransporters, während sie ihr Smartphone benutzte. Am späten Abend traf es einen 46-jährigen Kraftfahrer aus den Niederlanden. Auch er nutzte sein Handy in Höhe Gyhum während der Fahrt in einem Sattelzug. Weil die beiden Betroffenen ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben, mussten sie zur Sicherung des Bußgeldverfahrens eine Kaution hinterlegen.

Unter Drogeneinfluss in die Verkehrskontrolle

Sottrum/A1. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen hat am Montagabend einen 39-jährigen Autofahrer aus Bremen aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war gegen 18 Uhr mit einem VW Golf in Richtung Bremen unterwegs, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden. Bei einer Verkehrskontrolle auf dem Gelände der Rastanlage Grundbergsee erkannten sie bei dem Mann Anzeichen von Rauschgiftkonsum. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht. Demnach hatte der Fahrer vor Fahrtantritt Marihuana geraucht. Der 39-Jährige räumte später den Verstoß ein. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben und darf für die folgenden 24 Stunden nicht ans Steuer eines Kraftfahrzeugs.

Betrunkener Transporterfahrer

Sittensen/A1. Ein aufmerksamer Autofahrer hat am frühen Montagmorgen auf der Hansalinie A1 eine Trunkenheitsfahrt beobachtet, und sofort der Polizei gemeldet. Demnach sah der Zeuge, wie der Fahrer eines Ford während der Fahrt einen Schluck aus einer Bierflasche nahm. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen nahm die Verfolgung des Verdächtigen auf und konnte ihn zum Pendlerparkplatz Rade lotsen. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich, dass die Bedenken des Zeugen berechtigt waren. Ein Atemalkoholtest erbrachte bei dem 46-jährigen Hamburger ein Ergebnis von knapp 1,2 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe und auch seine Fahrzeugschlüssel abgeben.

Diebe bauen BMW-Lenkrad aus

Zeven. Am vergangenen Wochenende haben unbekannte Täter auf dem Gelände eines Autohauses am Südring einen BMW aufgebrochen. Sie schlugen die Fahrerscheibe des 1er-Modells ein und bauten fachmännisch das Lenkrad aus. Die Polizei geht von einem Sachschaden von zweitausend Euro aus.

Sachbeschädigung am Klostermuseum

Zeven. Erneut haben unbekannte Täter am Klostermuseum ärgerlichen Schaden angerichtet. Im Verlauf des vergangenen Wochenendes warfen sie Schottersteine gegen die Fenster. Dabei gingen zwei Scheiben zu Bruch. Der Schaden beläuft sich auf einige hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Vandalen bitte unter Telefon 04281/9306-0.

Ohne Lappen zweimal durch die Radarkontrolle

Elmerheide/Seedorf. Gleich zweimal ist ein 39-jähriger Autofahrer in den zurückliegenden Wochen im Nordkreis zu schnell an einer Messanlage des Landkreises vorbeigefahren. Im Februar war der Mann in einem Honda auf der B 74 in Elmerheide unterwegs. Im März fuhr er in einem BMW auf der Bundesstraße 71 zu schnell durch Seedorf. Wie sich jetzt herausstellte, war der Mann bei beiden Fahrten nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Jetzt ermittelt die Selsinger Polizei wegen des Führerscheinverstoßes gegen den 39-Jährigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4676be