POL-ROW: ++ Korrektur zur Pressemitteilung "Warntag 2020 - Am Donnerstag wird es laut" ++

Rotenburg (ots) - ++ Korrektur zur Pressemitteilung "Warntag 2020 - Am Donnerstag wird es laut" ++

LK Rotenburg. Am 10. September 2020 findet der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Um 11 Uhr werden in ganz...

POL-ROW: ++ Korrektur zur Pressemitteilung
Symbolbild
Rotenburg (ots) - ++ Korrektur zur Pressemitteilung "Warntag 2020 - Am Donnerstag wird es laut" ++

LK Rotenburg. Am 10. September 2020 findet der erste bundesweite Warntag seit der Wiedervereinigung statt. Um 11 Uhr werden in ganz Deutschland zeitgleich vorinstallierte Warn-Apps Alarm schlagen, Rundfunkanstalten ihre Sendungen unterbrechen und Probewarnungen auf digitalen Werbetafeln erscheinen.

Sirenen werden im Landkreis Rotenburg allerdings nicht heulen. Das ist aus technischen Gründen nicht möglich.

Warum ist der Warntag wichtig?

Eine rechtzeitige Warnung vor Gefahren durch große Schadensereignisse wie zum Beispiel Hochwasser, kann Leben retten. Damit im Ernstfall alles funktioniert, haben der Warntag und die Probewarnung das Ziel,

- die Bevölkerung für Warnungen zu sensibilisieren.
- Funktion und Ablauf von Warnungen verständlich zu machen.
- technische und organisatorische Warninfrastruktur zu überprüfen.
- auf die verfügbaren Warnmittel (wie Sirenen, Warn-Apps und
digitale Werbeflächen) aufmerksam machen. Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/47bd52