POL-VER: Pressemeldung vom 05.12.2020

Verden / Osterholz (ots) - Bereich Verden

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz in Verden

Verden-Stadtgebiet. Beamte der Verdener Polizei stellten bei mehreren Verkehrskontrollen fest, dass Personen aus drei oder m...

POL-VER: Pressemeldung vom 05.12.2020
Symbolbild
Verden / Osterholz (ots) - Bereich Verden

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz in Verden

Verden-Stadtgebiet. Beamte der Verdener Polizei stellten bei mehreren Verkehrskontrollen fest, dass Personen aus drei oder mehr Haushalten zusammen in den kontrollierten Autos unterwegs waren. Es wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Noch verantwortungsloser verhielten sich sieben bis acht junge Menschen, die ungeachtet der Beschränkungen eine lautstarke Party feierten. Da sich Nachbarn in ihrer Ruhe gestört fühlten, riefen sie die Polizei, die wiederum die Feier auflöste und Ordnungswidrigkeitenverfahren einleiteten.

Bereich Autobahnen A1 und A27

Verkehrskontrollen auf den BAB´en A 1 und A 27

Am Freitag, 04.12.20 wurden bei routinemäßigen Verkehrskontrollen auf den Autobahnen BAB 1 und BAB 27 durch die Autobahnpolizei Langwedel mehrere Verstöße festgestellt. So waren zwei Kleintransporter der sog. "Sprinterklasse" (bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht) dermaßen überladen, dass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Ein Fahrzeugführer aus Achim, welcher die BAB 1 im Bereich Oyten befuhr, belud seinen Kleintransporter mit Lebensmitteln derart, dass dieser über 5 Tonnen wog und somit um über 40 Prozent überladen war. Ein 25jähriger Mann aus Polen hatte auf seiner Ladefläche einen Kleintraktor geladen, die Verwiegung auf der BAB 27 ergab eine Überladung um über 25 Prozent. Beide Fahrzeugführer mussten abladen bzw. geeignetere Fahrzeuge organisieren, bei dem polnischen Fahrzeugführer wurde eine Sicherheitsleistung von 215,- Euro einbehalten. Bei Kontrollen zum Thema "Ablenkung" wurden am Freitag insgesamt 5 Fahrzeugführer (darunter 4 Lkw-Führer) angehalten, da diese während der Fahrt ein Handy bedient hatten. Von den drei ausländischen Fahrzeugführern wurde vor Ort jeweils eine Sicherheitsleistung von 125.- Euro eingezogen.

Verkehrsunfall im Bremer Kreuz

Am Freitag, 04.12.20 befuhr gegen 13:40 Uhr ein 21jähriger Mann aus Westerstede mit seinem Pkw Audi A 4 die BAB 27 in Richtung Cuxhaven und wollte im "Bremer Kreuz" auf die BAB 1 in Richtung Münster auffahren. Ein vorausfahrender 50jähriger Mann aus Stuhr musste in der Kreisfahrt seinen Kleintransporter auf Grund von stockendem Verkehr abbremsen, dies bemerkte der 21jährige zu spät und fuhr auf den Kleintransporter auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt, der Audi musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Den Gesamtschaden schätzt die Autobahnpolizei Langwedel auf ca. 17.000,- Euro.

Bereich Achim

Keine Meldungen

Bereich Osterholz-Scharmbeck

Betrunken Auto gefahren

Schwanewede. Am frühen Samstagmorgen gegen 04:00 Uhr wurde ein 28jähriger Pkw-Fahrer im Stadtgebiet von Schwanewede angehalten. Bei der durchgeführten Verkehrskontrolle konnte durch die kontrollierenden Beamten trotz Mund-/Nasenbedeckung ein deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,26 Promille. Dem Pkw-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc


Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/48fb4a