POL-WHV: Presse PK Varel 17.07.2020 - 19.07.2020

Varel (ots) - Sachbeschädigung an einer Hausfassade

In der Bahnhofstraße in Varel kam es in der Zeit vom 07.07.2020 bis 17.07.2020 zu Schmierereien an einer Hausfassade. Augenscheinlich durch einen Edding wurde die Fassade mit m...

POL-WHV: Presse PK Varel 17.07.2020 - 19.07.2020
Symbolbild
Varel (ots) - Sachbeschädigung an einer Hausfassade

In der Bahnhofstraße in Varel kam es in der Zeit vom 07.07.2020 bis 17.07.2020 zu Schmierereien an einer Hausfassade. Augenscheinlich durch einen Edding wurde die Fassade mit mehreren Strichen versehen, die sich nicht ohne Weiteres wieder entfernen lassen. Personen, die im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter 04451 - 9230 in Verbindung zu setzen.

Trunkenheit im Verkehr

Am Freitag, 17.07.2020, gegen 09:50 Uhr, beobachtete ein Zeuge auf seinem Weg von Sande in Richtung Zetel eine unsichere Fahrweise eines vor ihm fahrenden Pkw. Nach dem Hinweis an die Polizei konnte letztendlich ein 39jähriger Zeteler festgestellt werden, der mit einem Atemalkoholwert von 2,67 Promille offensichtlich nicht mehr in der Lage war, sicher einen Pkw zu führen. Gegen den 39jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Und nicht nur eine Blutprobe wurde entnommen, auch wurde er um seinen Führerschein erleichtert.

Varel In der Nacht von Freitag, 17.07.2020, auf Sonnabend, 18.07.2020, wurde der Polizei eine augenscheinlich alkoholisierte männliche Person in Dangast gemeldet, welche mit einem Pkw gefahren sei. Nach einer Absuche des kleinen Dorfes konnte letztendlich anhand einer Personenbeschreibung ein 28jähriger Vareler im Bereich des Yachthafens als mutmaßlicher Führer des Pkw festgestellt werden. Aufgrund des hohen Atemalkoholwertes von 1,6 Promille wurde eine Blutentnahme angeordnet. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfallflucht Varel Am Freitag, 17.07.2020, in der Zeit von 07:45 Uhr bis 16:15 Uhr, wurde im Bereich der Moltkestraße ein geparkter Pkw Nissan durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Personen und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter 04451 - 9230 in Verbindung zu setzen.

Brand von Telefonbüchern Varel Am Sonnabendabend, gegen 21:30 Uhr, sind auf einem Waldweg im Vareler Wald durch eine Spaziergängerin mehrere Telefonbücher festgestellt worden, von denen eine starke Rauchentwicklung ausging. Offenbar versuchte jemand, die Bücher in Brand zu setzen, durch das schnelle Hinzurufen der Polizei konnte jedoch Schlimmeres verhindert werden. Personen und Zeugen, die im Bereich Vareler Wald verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter 04451 - 9230 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallgeschehen Zetel/Sande Zum Glück weniger schlimm als für das Reh ist am Sonnabendmorgen, gegen 03:10 Uhr, ein Verkehrsunfall für einen 28jährigen Wilhelmshavener ausgegangen. Dieser befuhr mit seinem Pkw den Oldenburger Damm von Zetel in Richtung Sande, als das Reh plötzlich die Straße überquerte. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden, sodass an dem Pkw Sachschaden entstand und das Reh noch vor Ort seinen Verletzungen erlag. Der 28jähriger Wilhelmshavener wurde glücklicherweise mit nur leichten Verletzungen ein Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/470be9