POL-WOB: 34-Jähriger wiederholt unter Alkoholeinfluss unterwegs

Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, OT Rabenberg, Rabenbergstraße 15.08.2020, 20.20 Uhr

Am Samstagabend kam es gegen 20.20 Uhr vor einem dortigen Lebensmitteldiscounter in der Rabenbergstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. ...

POL-WOB: 34-Jähriger wiederholt unter Alkoholeinfluss unterwegs
Symbolbild
Wolfsburg (ots) - Wolfsburg, OT Rabenberg, Rabenbergstraße 15.08.2020, 20.20 Uhr

Am Samstagabend kam es gegen 20.20 Uhr vor einem dortigen Lebensmitteldiscounter in der Rabenbergstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Ein 34 Jahre alter und ein 31 Jahre alter Wolfsburger waren in Streit geraten, bis die Fäuste flogen. Zeugen alarmierten die Polizei, die wenig später mit mehreren Beamten vor Ort erschien.

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme kam heraus, dass der 34-Jährige sich nach der körperlichen Auseinandersetzung alkoholisiert zunächst in sein Fahrzeug setzte, davonfuhr und anschließend wieder mit seinem Kraftfahrzeug zum Ort des Geschehens zurückkehrte. Hier kam es abermals zum Streit mit dem 31 Jahre alten Kontrahenten, an dessen Schluss die Fäuste eingesetzt wurden.

Die Beamten trafen auf den 34-Jährigen, der sich offenbar bei der Auseinandersetzung eine Verletzung zugezogen hatte, die ärztlich behandelt werden musste.

Da der 34-Jährige starken Alkoholgeruch in seiner Atemluft hatte, wurde im Klinikum Wolfsburg ein Atemalkoholtest durchgeführt, der 1,8 Promille anzeigte.

Um Beweismittel in dem Verfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr zu sichern, wurde dem 34-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Der 34-Jährige war bereits in der Vergangenheit immer wieder wegen Fahrten unter Alkoholbeeinflussung mit oder ohne gültige Fahrerlaubnis in Erscheinung getreten. Dabei kam es unter anderem zu zwei Verkehrsunfällen.

Da der 34-Jährige immer wieder alkoholisiert am Straßenverkehr teilnimmt, muss er damit rechnen, dass ihm die Fahrerlaubnis endgültig und auch sein Kraftfahrzeug als Tatmittel entzogen wird

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Thomas Figge
Telefon: +49 (0)5361 4646 204
E-Mail: [email protected]


Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/47706b